• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 10 anderen Followern an

Schillers Schranksimulation

Heute war ein in jeder Hinsicht ein erlebnisreicher Tag. Ich konnte den Tag mit 2 wundervollen Freunden verbringen. Dafür noch einmal danke an Christina und Friedrich. Und abends hatten wir sehr viel Spaß mit einem Schrank. Ja, so ein Ding, wo Sachen reingehören.

Die Vorgeschichte: Renovierungstag in der Schiller-WG (Name unserer WG). Geplant ist, 2 neue Teppiche zu verlegen. Dafür müssen natürlich die alten Teppiche raus und nicht nur die, sondern auch alle Möbel, die in den Zimmern stehen. Unter anderem auch dieser Schrank.  Baujahr: Sehr alt, deshalb auch das  Gewicht sehr schwer:

Das Tatobjekt

Um ihn im  kompletten Zustand aus dem Zimmer zu tragen braucht man in etwa 5Personen. Der Schrank wurde bereits in den Flur getragen, ab jetzt sind Sie an der Reihe.

Ziel der Simulation: Tragen Sie den Schrank wieder so in das Zimmer, dass er am Ende wieder vollständig an seinem vorherigen Platz steht.

Charaktere: Spielen Sie mit der Originalcrew „Die Schiller WG- vertreten von Felix, Mascha, Jadwiga und Anne. Sowie der allerliebsten Lena 🙂 „

Ausgangssituation: Der Schrank steht im Flur. Vollständig intakt.

Kommen Sie nicht weiter? Dann ist hier unsere detailreiche Lösung:

Schillers Schritt 1: Versuchen Sie zuerst den Schrank in vollständigem Zustand anzuheben und zu tragen. Nun wird Ihnen die Hälfte des Schrankes entgegenkommen; reagieren Sie schnell und greifen sich jeder einen Teil des Schrankes, damit dieser nicht umkippt. Aber Vorsicht: Die Schrauben könnten sich in Ihre Hände bohren. Seien sie also vorsichtig. Haben Sie das geschafft, haben Sie das Zwischenziel erreicht. 

Schillers Schritt 2: Analysieren Sie die Situation. Wenn Sie bemerken, dass der Schrank inzwischen in 2 geteilt ist, liegen Sie richtig. Entscheiden Sie sich jetzt richtigerweise den Schrank in Einzelteilen in das Zimmer zu tragen. Das könnte dann in etwa so aussehen:
Aber Achtung: In Ihrem Tragweg könnten Sie von rumhängenden Lampen gestört werden!!!


Der Rückteil, eine Schrankseite und eine Tür.


Das Innenleben, der Boden und die 2 fehlenden Türen.

Beide Teile zusammen.

Schillers Schritt 3: Nachdem Sie beide Teile in das Zimmer getragen haben, könnte es in etwa so aussehen. Vergessen Sie jetzt nicht viel zu Lachen, und sich über den fast auseinanderfallenden Schrank lustig zu machen. Gerne können Sie auch die anderen Charaktere aus einem geheimen Versteck im Noch- nicht- so- ganz- wiederaufgebauten-Schrank erschrecken oder sich verstecken. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schillers Schritt 4: Wie Legosteine müssen Sie nun beide Teile ineinanderstepseln. Fassen Sie aber den Schrank nicht zu hart an. Er ist ja schon etwas gebrächlich. Wenn Sie es richtig gemacht haben, könnte er in etwa so aussehen:

Da haben wir unser Prachtexemplar

Schillers Schritt 5: Nun können Sie den Schrank an seinen richtigen Platz bringen. Wenn Ihnen Tragen zu riskant vorkommen sollte, können wir Ihnen nur raten: Benutzen Sie ihre Füße 😉 ! Nun müssen Sie nur noch das Dach wieder an seinen angestammten Platz bringen, dann haben Sie die Simulation gemeistert! Und Lachen nicht vergessen 😀

Und schon ists geschafft 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: