• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 10 anderen Followern an

Zivilisation

Schon seit ein paar Tagen bin ich nun zurück in Berlin. Seit Donnerstag Abend um genau zu sein. Allerdings nur in live- über Internet sollten wir erreichbar sein, sind wir aber nicht. Von hier aus einen großen Dank an die lieben Damen und Herren von O2, durch deren Warteschleife im Kundenservice ich jetzt 7 Euro weniger auf meiner prepaid Karte habe. Sie schicken uns jetzt Montag einen Techniker, der das Problem (welches auch immer) lösen sollen wird. Mal schaun, ob er das auch hinbekommt.

Naja, es hat auch sein Gutes so ewig weit weg vom Internet zu sein. Wir konnten uns auf unserem Seminar nämlich sehr gut kennen lernen, eben weil niemand die Chance hatte, was anderes zu machen!

Aber ich fange mal von Vorne an:

Letzten Mittwoch ging es los zu unserem VBS, das heisst Vorbereitungsseminar, nach Wünsdorf. Heisst, wir sind eine internationale Freiwilligengruppe von ASF, die hier in Deutschland ein Jahr arbeiten und leben wird. Auf diesem Seminar hatten wir die Chance, alle kennen zu lernen. Nun, das ist unsere Gruppe:

Es ist wieder eine sehr gemischte Gruppe aus 10 verschiedenen Ländern, so dass wir viel Spaß gehabt haben und hoffentlich noch haben werden.

Wir haben also 7 volle Tage damit verbracht, uns kennen zu lernen, etwas über unterschiedliche Kulturen zu lernen und auch über uns und unsere Heimatländer, haben viele Gespräche in kleineren Gruppen gehabt etc; wir waren unter anderem in dem alten Militärgebiet von Wünsdorf, in dem neben der kaiserlichen Armee auch die Wehrmacht und danach die Russen ihr Hauptquartier bzw. eines ihrer Hauptquartiere hatte und waren in Berlin im „deutsch-russischen Museum“. Über beides werde ich in den nächsten Tagen schreiben. Interessanterweise hatten wir auch einen Teil zu der Frage, was ist „Kultur“. Wir haben mit einer Simulation angefangen, die ich als „Mann Maus“ kennengelernt habe- bei YFU 😉 ! Nichts Neues unter der Sonne also.

Wir haben Tischtennis gespielt in den Pausen, die Nicht-Deutschen (also 15 von 19 Freiwilligen) haben sich über das Jugendherbergs- Deutsche -Essen aufgeregt und wir waren am See, haben Tee getrunken, haben Energizer gemacht, abends Präsentationen über die einzelnen Länder gehört und viel gefeiert.

In den Präsentationen haben wir Ben-Gurion Reis gegessen, Quiz gespielt, Schneeballschlacht mit weißen Papierkugeln gespielt, azerbaidschanischen und israelischen Volkstanz getanzt, auf die deutsche Art Müll sortiert und viel viel Süßigkeiten gegessen aus allen Ländern. 😉

Am Mittwoch Abend haben wir einen „Rosh Hashana“ Abend mit den Israelis gehabt und Honigkuchen, Apfel in Honig und Avokadokernchen gegessen und viel Interessantes über das jüdische Neujahr erfahren. Willkommen allesamt im Jahr 5771! 😉 Eine Sache, die ich hierbei anmerken möchte; irgendwann habe ich mal den Spruch „2 Israelis- 3 Meinungen“ gehört. Nach dieser Woche würde ich sagen,dass das eine glatte Untertreibung ist- ich habe 4 leute noch nie so viel diskutieren bzw. streiten hören wie in dieser Zeit. Gibt in Israel anscheinend eine richtig schicke Streitkultur! 😀

Und letztendlich haben wir uns auch entschieden, wer in welcher WG und in welchem Zimmer wohnt.
In der Schiller-WG werde ich mit Felix, zwei Israelis, einem Ukrainer, einer Belarussin und einer Polin wohnen. Ich kann schon jetzt sagen, dass wird wahrscheinlich richtig gut! In den letzten tagen haben wir Dank keines Internets die Wohnung aufgeräumt und geputzt, eine Party gefeiert (Felix hatte Geburtstag) und uns häuslich eingerichtet! 🙂

Mein Zimmer war und ist der Sommergarten, nur ist er jetzt richtig schick eingerichtet- Bilder gibts später, ich hab nämlich noch keins…!

Ich kann also insgesamt sagen, auf dem Seminar habe ich viele tolle Leute treffen können, von denen ich einige schon jetzt vermisse, es gibt jetzt eine voll besetzte Schiller WG die sich super versteht und morgen werde ich wieder arbeiten  . wir treffen uns mit einer Frau von der jüdischen Gemeinde, die uns erklären wird, wie die Besuche stattfinden werden. Aber dazu morgen mehr!

Es wird „dead good“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: